Andreas-Markus Kröll

22.11.1964 in Berlin
31.05.2020 in Windhagen

Eine Kerze anzünden

Entzünden Sie eine Kerze für den Verstorbenen und schreiben Sie wenn gewünscht Ihre ganz persönlichen Abschiedsworte.

Von Martina aus Rostock am 22.07.2020 18:12

Im letzten Sommer warst du noch bei uns, wir hatten eine so lustige Zeit zusammen. Wir haben ständig versucht, dich zu erreichen, nun wissen wir warum es nicht möglich war. Das selbst gedrehte Video, was du mir zum Geburtstag geschenkt hast, wird nun jedes Jahr als Erinnerung und Ritual angesehen. Ich behalte so viele schöne Erinnerungen, unseren Lebensweg als Paar gemeinsam zu gehen vor 25 Jahren haben wir nicht geschafft, aber eine sehr gute Freundschaft blieb uns all die Jahre. Wir wünschen Dir eine tolle Zeit mit Deinem treuen Freund Eddy in Canada.
Es denken Friedhelm und Martina an Dich und irgendwann sehen wir uns wieder auf ein kühles Bier und Rotwein mit Eiswürfeln....

Von Marlyn Grodde am 14.06.2020 18:13

Lieber Markus,
ich grüße Dich,
wo Du glücklich bist in Deinem neuen Leben.
Wie abgemacht,
werden unsere beiden Urnen beieinander stehen,
in meinem schönen Grabplatz.
Davor steht mein Grabstein mit den Worten:
“In Thy Presence is fullness of joy (Ps 16)”
Angefügt wird Dein Grabstein, mit den Worten:
Beloved Godson
Markus Kröll
1964-2020
Germany
Liebe Grüße – bis zum Wiedersehen!
Seit 55 Jahren Deine Patin
Marlyn Grodde
Canada

Von Abdullah am 05.06.2020 18:04

Von Einkaufs- & Verkaufsteam MediPac am 05.06.2020 16:21

Wir sind zu tiefst bedrückt und geschockt wie schnell und unvorhersehbar Herr Kröll von uns gehen musste.

Our thoughts and prayers are with his family and loved ones.

Auch wenn es nicht immer einfach war mit Herrn Kröll werden wir ihn vermissen und ihn in Ehren in unseren Gedanken behalten.
MediPac Einkaufs- & Verkaufsteam

Von Elisabeth Simanowski am 05.06.2020 14:14

Gute Reise.

Von MediPac GmbH am 05.06.2020 11:57

Wir trauern um unseren Stv. Geschäftsführer und Prokuristen, Herrn Dipl.-Kfm. Markus A. Kröll. LLM. Er ist nach kurzer schwerer Krankheit am Pfingstsonntag für immer von uns gegangen. Herr Kröll trat 2. Jan. 2017 in unser familiengeführtes Unternehmen ein. Sein bestimmtes, aber betriebswirtschaftliches fundiertes Wissen setzte er sehr erfolgreich in den wei-teren Ausbau unseres Unternehmens ein. Er war allseits beliebt, geschätzt und anerkannt. Es war fester Bestandteil, Herrn Kröll zum Juli 2020 als Geschäftsführer zu berufen. Nunmehr ist seine Stimme für immer verstummt. Aber man geht nie ganz. Die Gesellschafter, Belegschaft und Geschäftsleitung werden Herrn Dipl.-Kfm. Kröll immer ein ehrendes Gedenken bewahren. Dr. h.c. Ferdinand Templin, Geschäftsführer

Von Monika Taxhet am 04.06.2020 20:47

Von Hans-Enno und Friederike Prass am 04.06.2020 17:29

Lieber Markus,
tief betroffen und sehr traurig haben Friederike und ich die Nachricht am Sonntag aufgenommen, dass Du nicht mehr bei uns bist.
Als Du mich im Februar diesen Jahres anriefst und mich über Deine Krankheit informiertest, waren wir zuversichtlich, noch einige gemeinsame Treffen vor uns zu haben.
Leider war es uns nicht gegönnt, uns noch einmal persönlich zu treffen. Nach den Lockerungen und Reiseerleichterungen hatte ich mir für das vergangene Wochenende vorgenommen, Dich zu besuchen. Als wir einen Termin abstimmen wollten, kam die für uns alle traurige Nachricht.
Du hattest Deinen Zustand immer klar angesprochen, aber die Schnelligkeit mit der es dann tatsächlich Gewissheit wurde, hat uns alle sehr überrascht.
Gerne denke ich an die schöne gemeinsame Zeit zurück, vor allem in Berlin während des Studiums und auch danach in Rostock-Warnemünde an den Beginn der Dozententätigkeit und anschließend der gemeinsamen Unternehmensgründung. In schöner Erinnerung haben Friederike und ich noch unsere Hochzeit bei der Du uns als Trauzeuge begleitet hast. Legendär auch Deine abendlichen Einladungen zu 'real american burgern' mit gekühltem Rotwein, natürlich mit Extra-Eiswürfeln.
Die Jahre danach verliefen unsere Wege in andere Richtungen, aber der Kontakt ist immer freundschaftlich und innig geblieben. Schade, dass wir den Weg ab jetzt nicht gemeinsam weitergehen können.

Von Sonja Rösgen am 04.06.2020 17:09

Das Leben ist die Flamme dieser Kerze !
Sie muss jeden Tag neu kämpfen, dass sie nicht vom Wind ausgepustet wird.
Manchmal hat sie eine große Flamme, manchmal eine kleine.
Jeden Tag wird die Kerze kleiner und irgendwann ist sie so klein, dass sie erlischt.
Ja, das Leben ist wie eine Kerze !

Kommen Sie gut an auf Ihrer eigenen Reise !

Von Armin Heßler am 04.06.2020 08:50

Wir haben uns zwar in den letzten Jahren aus den Augen verloren, aber in meinen Gedanken bist Du stets lebendig.

Ja, ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiere sie.

Die Gedenkseite per E-Mail teilen

Schicken Sie Verwandten, Freunden und Kollegen per E-Mail einen Link zur Gedenkseite.

Einladung versenden


Zurück zur Webseite